Seifenkistenbau als Integrationsprojekt

Unter dem Motto ein Gramm Erfahrung ist besser als eine Tonne Theorie wurde von zehn Schülerinnen und Schülern der INTEGRATIVEN Realschule plus in Vallendar eine rennfertige Seifenkiste gebaut. Regen Zuspruch für ihr Vorhaben fanden die Schülerinnen und Schüler der Konrad-Adenauer-Schule bei den "Protzfreunden" in Rengsdorf.

Von dort wurden sie sowohl mit Baumaterial, Plänen als auch mit dem nötigen Know-how tatkräftig unterstützt. Die von den Lernenden angeregte projektorientierte AG Seifenkistenbau wurde klassenübergreifend organisiert und hat - über den fachlichen Unterricht hinaus - in vielfältiger Weise neue Erfahrungen angeregt und problemlösendes Denken zugelassen.

Aus diesem pädagogischen Vorsatz ergaben sich ganz konkrete Ziele für einen handlungsorientierten Projektverlauf. Die Schülerinnen und Schüler planten eigenständig den Bau einer Seifenkiste, organisierten deren Herstellung mit geeigneten Werkzeugen und Maschinen und setzten ihre Überlegungen in handwerklich-technisch in die Tat um. Daneben wurden die einzelnen Arbeitsschritte vom Projektteam selbst dokumentiert und in einer anschließenden Präsentation am "Tag der offenen Tür" der Öffentlichkeit vorgestellt.

Den krönenden Abschluss ihres Projekts bot sich der Lerngruppe durch die Teilnahme am diesjährigen Seifenkistenrennen der "Protzfreunde" in Rengsdorf am 28. und 29. August 2010. Dort belegten sie mit ihrer Kiste einen hervorragenden 2. Platz.