Landeswettbewerb 2011

3. Platz - Interdisziplinäre Arbeiten -

Einen 3. Platz im Fachbereich Interdisziplinäre Arbeiten sowie einwöchige Studienaufenthalte im Deutschen Museum in München erhielten beim Landeswettbewerb „Jugend forscht“ Moritz Kretschmer, Thomas Weisner und Sabrina Schmiedel. Gemeinsam mit 58 anderen Teilnehmern aus ganz Rheinland – Pfalz waren sie zur BASF nach Ludwigshafen eingeladen worden.

Hier trafen sich die Sieger der Regionalen Wettbewerbe, um in den jeweiligen Fachgebieten den Landessieger zu ermitteln. Das bedeutete für die Teilnehmer zwar eine harte Konkurrenz, gleichzeitig aber auch die Gelegenheit, viele Forschungsarbeiten mit hohem Niveau kennenzulernen.

Jufoland2011

v.l.n.r.  Moritz Kretschmer, Sabrina Schmiedel, Thomas Weisner

Das junge Forscherteam der Integrativen Realschule plus Vallendar präsentierte  selbst konstruierte Experimentierroboter, die gesteuert von einem Mikrokontroller, universell zu programmieren sind. Mit Hilfe einer Bauanleitung können nun Schüler im Unterricht sehr preisgünstig eigene Fahrroboter bauen, Erfahrungen im Programmieren sammeln und auf vielfältige Art und Weise experimentieren.

Sowohl die Fachjury als auch das interessierte Publikum war von dieser innovativen Projektarbeit beeindruckt, was sich in der großen Nachfrage nach kostenlosen Bauanleitungen zeigte. Die drei Schüler und auch ihr betreuender Lehrer Christian König sind stolz darauf, dass ihr Projekt einen so erfolgreichen Abschluss gefunden hat.