Fritz-Walter-Cup

INTEGRATIVE Realschule plus Vallendar setzt auf ein sportliches Konzept

Wie schon im vergangenen Jahr baut die INTEGRATIVE Realschule plus Konrad-Adenauer in Vallendar ihr sportliches Vorhaben in der Ganztagsschule aus. Neben dem regulären Sportunterricht stehen in der Ganztagsschule auf dem Mallendarer Berg in Vallendar vertiefende Sportangebote den Schülerinnen und Schülern zur Verfügung. Im Fach "Neigung-Sport" kommen die Kinder mit weiteren sportlichen Aktivitäten in Berührung. Desweiteren bieten die zahlreichen "Sport-AG's" wie Klettern, Sport und Spiele sowie die Fußball-AG ein breites Spektrum, um die Vielseitigkeit des Sports den Schülerinnen und Schülern näher zu bringen.

Aber nicht nur der Sport steht ganz oben auf der Agenda der INTEGRATIVEN Realschule plus - vielmehr wird der Sport als Integrationsmedium genutzt, um das Soziale innerhalb der Schule zu stärken. In diesem Jahr weitete die INTEGRATIVE Realschule plus in Vallendar ihr Fußballangebot wiederrum aus.

Drei Mannschaften, davon zwei Jungen- und eine Mädchenmannschaft nahmen mit jeweils 10 Schülerinnen und Schülern erfolgreich am Fritz-Walter-Cup 2011 / 2012 teil.
Mit Hilfe von Herrn Süßmeyer, dem Geschäftsführer von KS-Sport in Vallendar, und dem Förderverein der Schule konnten neue Schultrikots angeschafft werden, worüber sich die Schule, aber auch die Kinder sehr freuten.

Eine der beiden Jungenmannschaften erreichte die nächste Runde und vertritt die Realschule plus am 01. Februar 2012 bei der Zwischenrunde des Futsals-Turniers. Das von der Fritz-Walter-Stiftung organisierte Futsal-Turnier, auch die Sportart des "schweren Balls" genannt, ist der offizielle Hallenfußball des Weltverbandes FIFA. Die Sportart Futsal zeichnet sich gerade durch ihr faires Spiel aus und ist daher gerade für Schulen sehr gut geeignet um die Fairness und den Respekt im Umgang miteinander zu lehren.