France Mobil

"France Mobil" bei der INTEGRATIVEN Realschule plus Konrad-Adenauer in Vallendar

"Ein Mini-Sprachzentrum auf Rädern" vollgepackt mit Materialien stellte sich vor und brachte unsere Schülerinnen und Schüler dazu, auf spielerische Art französisch zu sprechen. Die Referentin Claire Koch kommt aus Frankreich, reist durch Rheinland-Pfalz und Saarland im Auftrag der "Maison de France" aus Mainz. Das Projekt haben die französische Botschaft, sowie die Robert-Bosch-Stiftung ins Leben gerufen und Referenten ausgebildet. Es reisen 12 France-Mobil-Referentinnen durch Deutschland, mit Fahrzeugen, die von Renault-Nissan (Kangoos) zur Verfügung gestellt und unterhalten werden.

Die Aktion wird mit zahlreichen Büchern und Materialien von den Verlagen Klett und Pons auf deutscher Seite, L'ecole des Loisirs und Bayard Presse auf französischer Seite unterstützt. Arte bereichert die Sammlung mit Videokassetten z.B. mit "Karambolage". Weitere Partner sind die "Instituts francais" und die Conseils regionaux (Regionalräte).

Ziel ist zu zeigen, dass Französisch keine so schwierige Sprache ist und das Lernen auch Spaß machen kann. Claire spricht nur französisch und bietet den Schülern von der 6. bis zur 10. Klasse aktuelle, authentische Medien wie Comics, Jugendzeitschriften, Spiele, Musik und Werbung an. Sie lädt ein, Frankreichs Kultur kennen zu lernen und sich in die Rolle eines französischen Jugendlichen zu versetzen.

Durch ihre charmante Art und das freudvolle, geschickt ausgewählte Angebot ist es Frau Koch gelungen, die Schüler zu motivieren. Viele haben sich persönlich mit

"Au revoir et merci!"

verabschiedet. "Es war cool, die Frau muss wieder kommen" bekräftigte ein Schüler.