IRSP zu Gast in London

38 Schülerinnen und Schüler der INTEGRATIVEN Realschule plus Konrad Adenauer in Vallendar besuchten die englische Hauptstadt London.

Kurz vor Schuljahresende besuchten 38 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 10 der IRS+ Vallendar zusammen mit vier Lehrern die englische Hauptstadt  London.

Diese Exkursion nach London ist Bestandteil des Europaschulkonzeptes, das an der IRS plus in Vallendar gelebt und weiter vermittelt wird. Das Kennenlernen einer der großen europäischen Hauptstädte, der damit verbundene „Unterricht vor Ort“ lassen das Englischbuch lebendig werden. Das ist gelebtes Europa.

Am Montag, den 08.06. ging es abends mit dem Bus los in Richtung Meer. Nachdem in Dünkirchen die Zollformalitäten erledigt worden waren, ging es mitten in der Nacht auf die Fähre.

Bereits pünktlich um 8.00 Uhr Ortszeit konnte in London planungsgemäß am Big Ben mit der Stadtführung begonnen werden.

Dort sah die Gruppe dann auch Houses of Parliament und Westminster Abbey.


Als nächstes folgten der Sitz des Premierminister in Downing Street nr.10 und Whitehall Palace, wo die Schülerinnen und Schüler sich an dem sehr ruhig stehenden Guard erfreuten. Dort fand auch am Samstag die Geburtstagsparade für die Queen statt.


Quer durch den St. James Park ging es entlang The Mall- der rot gepflasterten Straße- zum Buckingham Palace. Die Queen war zwar anwesend- ihre Flagge wehte- aber leider ließ sie sich nicht sehen.

Die nächste Station war der Hyde Park.

An der berühmten Oxford Street kam der von vielen Schülern heiß ersehnte Teil: Shopping in Kleingruppen und erster Test der Englischkenntnisse. Doch schon schnell war das wieder vorbei, bereits am Oxford Circus trafen sich alle wieder und gingen weiter zum British Museum, wo die ägyptischen Mumien auf die bereits etwas erschöpfte Gruppe warteten. Einige sahen sich den Stein von Rosetta noch an. (Anhand dieses Steines konnten erst die ägyptischen Hieroglyphen entziffert werden.)

Noch einmal trennte sich die Gruppe, um sich dann am weltberühmten Piccadilly Circus wieder zu treffen. In dieser kurzen Kleingruppenzeit konnten die Schülerinnen und Schüler erneut ihre Englischkenntnisse auf die Probe stellen und Erfahrungen machen.

Von dort ging es zum Trafalgar Square, wo wir Taxis bestiegen, mit denen wir zum weltberühmten London EYE, dem Riesenrad, fuhren. Die Füße und ihre Besitzer zeigten sich dankbar.

Krönender Abschluss des Londonbesuches war der Flug mit dem Riesenrad bis auf 135m Höhe mit einem fantastischen Blick über London. Plötzlich konnte man sehen, wie weit wir gelaufen waren und wie viel wir besichtigt hatten.

Danach ging es in den Bus und zurück auf die Fähre.

Pünktlich zum Unterrichtsbeginn am Mittwochmorgen waren die Londonfahrer wieder zurück in Vallendar, brauchten aber nicht daran teil zu nehmen, sondern erholten sich bis Donnerstag.

Fazit: Viel gelaufen, viel gesehen, das Englischbuch zum Leben erweckt- schön.

Für das Schuljahr 2015/16 haben die Planungen für eine weitere Fahrt bereits wieder begonnen.