Achtung Auto 2015/2016

„Achtung Auto“ – Wie verhalte ich mich richtig im Straßenverkehr?

Am 16. Oktober 2015 machten sich die 5. Klassen auf den Weg, um am ADAC-Training „Achtung Auto“ teilzunehmen.

Das Verkehrssicherheitstraining basiert auf „learning by doing“. Die Schülerinnen und Schüler stellten selbst Situationen aus dem Straßenverkehr nach und versuchten auf diese zu reagieren.

Oft können Kinder die Gefahren des Straßenverkehrs nicht ausreichend einschätzen. Sie denken, dass ein Auto sofort stehen bleiben kann. Um herauszufinden, dass dies nicht zutrifft, setzt „Achtung Auto“ zunächst bei den Kindern an. Schnell war klar, dass sie selbst nicht sofort stehen bleiben können, wenn sie in vollem Lauf, an einer bestimmten Markierung, stoppen müssen. Noch schwieriger gestaltete es sich, erst nach einem Signal, an einer überraschenden Stelle, zu stoppen.

Für die Gruppe ergab sich daraus:

Reaktionsweg + Bremsweg = Anhalteweg

Diese wichtige Formel wurde anschließend auf ein Auto übertragen. Die Kinder versuchten zu schätzen, an welcher Stelle ein Auto, bei einer bestimmten Geschwindigkeit, zum Stehen kommt. Auch hier wurde schnell deutlich, dass ein Auto nicht punktgenau halten kann. Oft eine riesige Überraschung für die Kinder.

Zum Schluss das Highlight aus Kinderaugen: Die Kinder fuhren ordnungsgemäß gesichert in einem Auto mit und erlebten eine Gefahrenbremsung in einer plötzlich auftretenden Situation. Sie spürten, wie wichtig der Sicherheitsgurt in solchen Fällen ist.

Die Kinder waren sehr interessiert. Aufgrund der spannend gestalteten theoretischen Hintergründe und des „learning by doing“ war es eine sehr gelungene Veranstaltung.