Fritz-Walter-Cup 2017

Nervenkitzel bis zum Schluss

-Zwei Mannschaften spielten für unsere Schule beim Fritz-Walter-Cup-

In diesem Jahr hielt der Fritz-Walter-Cup etwas Besonderes für uns bereit. Erstmals war unsere Schule Gastgeber in der Vorrunde dieses landesweit ausgetragenen Fußballturnieres.

So empfingen wir mit zwei gemeldeten Mannschaften unsere Gäste vom Gymnasium Asterstein, der RS+ Karthause, der AS RS+ Koblenz, dem Gymnasium Max von Laue sowie dem Gymnasium auf der Karthause. In zwei Gruppen wurde so ein Doppelturnier gespielt, von denen sich in jeder Gruppe nur der Erste für die nächste Runde qualifizierte. Entsprechend hart umkämpft waren die Spiele.

Unsere „Youngsters“ (Vallendar II) errangen in der sehr stark besetzten Gruppe 1 einen guten dritten Platz. Gegen die AS RS+ Koblenz konnte man noch punkten, gegen die RS+ Karthause ging man leider leer aus und auch gegen das Gymnasium Asterstein war heute auch kein Kraut gewachsen. So setzten sich unsere Gäste vom Asterstein  folgerichtig mit 9:0 Punkten und 16:0 Toren an die Spitze der Gruppe 1.

Etwas besser schlug sich unser Team Vallendar I in der Gruppe 2. Diese war so stark besetzt, dass am Ende drei Mannschaften punktgleich an der Tabellenspitze standen. So hatten das Gymnasium Max von Laue, das Gymnasium auf der Karthause und unser Team am Ende 6 Punkte. Nach dem Torverhältnis schied dann Max von Laue aus. Ein Entscheidungsschießen zwischen dem Gymnasium auf der Karthause und unserem Team, musste den Sieger bringen. Hier waren unsere Gäste leider etwas glücklicher und wir mussten uns mit 2:1 geschlagen geben. Viel Glück wünschen wir allen Qualifizierten in der nächsten Runde.

Ein herzlicher Dank gebührt noch einigen Schülerinnen und Schülern der Klasse 7D. Diese brachten sich als Helfer der Turnierleitung, als DJ zwischen den Spielen und im Würstchenverkauf fleißig ein.