Schnuppervormittag an der FH

Schnuppervormittag Arduino-Mikrocontroller an der Hochschule Koblenz

Die fortschreitende Digitalisierung ist derzeit eine der größten Herausforderungen, die auch vor unserer Schule nicht Halt macht. Von unseren Absolventen werden grundlegende Kenntnisse im Umgang und in der Anwendung digitaler Medien erwartet.

Daher haben wir das Thema Programmieren in einer Programmiersprache in unser Portfolio im Wahlpflichtfach Robotik aufgenommen.

Erfreulicherweise erhielten wir von dem wissenschaftlichen Mitarbeiter Dipl.-Ing. (FH) Florian Halfmann eine Einladung zum Thema Arduino-Mikrocontroller.

Mikrocontroller sind Halbleiterchips, die neben einem Prozessor auch einen entsprechenden Arbeits- und Programmspeicher beherbergen. Es sind also Minicomputer in Centstückgröße. Sie begegnen uns bei Chipkarten, Fernsehgeräten, aber auch bei Autos (Airbag) oder in unseren Smartphones, um nur einige Anwendungen zu nennen.

Hinter dem Namen „Arduino“ verbirgt sich eine ausgewachsene Entwicklungsumgebung, die Hardware- und Softwarekomponenten bereitstellt.

Ziel des Schnuppervormittags war es, die Funktionsweise und Programmierung von „Arduino“ kennenzulernen. Mit Hilfe verschiedener Programme steuerten die Schüler verschiedene LED’s in verschiedenen Kombinationen an. Die Schüler arbeiteten selbstständig und konzentriert. Es machte ihnen Spaß verschiedene Programme zu schreiben, diese auf den Mikrocontroller zu überspielen und diese dann direkt an den LED’s auszuprobieren. Die Ergebnisse waren herausragend! Die Motivation und Lernbereitschaft vorbildlich.

Alle Teilnehmer und Herr Halfmann waren sich einig: Die Veranstaltung war ein voller Erfolg und kann gerne wiederholt werden.

Axel Horzinek