Sieger Jugend forscht 2018

Konrad Adenauer Schule - Sieger beim Wettbewerb Jugend forscht – Schüler experimentieren

„Spring!“, so lautet das Motto des diesjährigen Wettbewerbs „Jugend forscht –  2018“, an dem sich zwei Schüler der Konrad Adenauer Schule beteiligten. Und die beiden Jungforscher sind gesprungen und zwar auf das Siegerpodest. Beim Regionalwettbewerb an der Hochschule Koblenz - Campus Remagen erhielten sie den 1. Preis im Fachbereich Technik – Schüler experimentieren.

In ihrer Projektarbeit haben Finn Götze und Atakan Söylemez das Funktionsmodell eines Rollators entwickelt, der Bordsteinkanten leicht überwinden kann und zusätzlich eine automatische Bremsfunktion hat. Damit wird dem Benutzer eines solchen Rollators ein Höchstmaß an Sicherheit geboten. Beeindruckt war die Fachjury sowohl von der experimentellen Kreativität, dem technischen Wissen und den Programmierkenntnissen der beiden Jungforscher. Auch die Präsentation ihrer Forschungsergebnisse war durchweg gelungen.

Verbunden mit dem 1. Preis, ist die Berechtigung zur Teilnahme am Landeswettbewerb Jugend forscht – Schüler experimentieren.

Die beiden Jungforscher und ihr betreuender Lehrer Christian König sind stolz darauf, dass ihre Projektidee diese Anerkennung gefunden hat und freuen sich natürlich schon auf den zweitägigen Landeswettbewerb Rheinland – Pfalz bei der Firma Boehringer Ingelheim.

Atakan Söylemez und Finn Götze   1. Preis Fachbereich Technik – Schüler experimentieren