Solarprojekt in Robotics

Solarprojekt im Fach Robotics

Aktuell findet man sie wieder in allen Geschäften und in den Werbeprospekten: die Gartensolarleuchten. In der Form und der LED Farbe oft unterschiedlich, doch vom Funktionsprinzip gleich. Über ein kleines Solarpanel wird tagsüber bei Sonneneinstrahlung ein kleiner Akku aufgeladen. Nachts wird mit dieser gespeicherten Energie die LED zum Leuchten gebracht.

Viele Besitzer solcher Leuchten haben diese über den Winter in ihrem Garten stehen gelassen. Nun funktionieren diese nicht mehr und werden  entsorgt. Es werden einfach neue gekauft.

Grund genug für unser Roboticsteam sich mit dem Thema Solarenergie einmal näher zu beschäftigen.

Zunächst haben wir uns mal mit den Grundlagen der Photovoltaik beschäftigt und eine nahegelegene PV-Anlage besichtigt.

Dann haben wir uns überlegt, dass wir unsere Roboterfahrzeuge mit LED’s beleuchten könnten.

Für dieses Projekt haben wir defekte Solarleuchten über unsere Schülerinnen und Schüler organisiert. Oft sind nur die Kontakte korrodiert. Dies lässt sich mit etwas Schmirgelpapier und anschließendem Einfetten wieder in Ordnung bringen.

In einigen Fällen lassen sich die nicht mehr funktionierenden  Akkus durch wiederholtes Auf- und Entladen wieder zum Leben erwecken. Gegebenenfalls müssen sich durch neue ersetzt werden.

Manchmal müssen auch die Kabel im Inneren getauscht und neu eingelötet werden.

Bei unserer Arbeit kam uns die Idee einen kleinen Reparaturservice für defekte Gartensolarleuchten anzubieten. Man könnte auch mit einfachen Mitteln zusätzliche Gehäuse fertigen und beispielsweise Schlummerlichter für Kleinkinder herstellen.

Alles in allem macht uns dieses Projekt viel Spaß. Wir sehen, wie alltägliche Solarleuchten aufgebaut sind und funktionieren. Außerdem lernen wir,  wie man defekte Bauteile reparieren kann. Auch das Basteln und Löten gefällt uns sehr.

Wie man sieht, lässt sich auch mit defekten Geräten noch einiges anfangen. Unser Solarprojekt ist damit auch ein Beitrag zum Umweltschutz und  gegen die zunehmende Wegwerfmentalität.

Hier sind wir in der Grundschule in Weitersburg. Herr Simonis erklärt uns alles über die dortige Photovoltaikanlage.

Unsere Roboterfahrzeuge lassen sich nach Umbau mit Hilfe einer ausgedienten Solarleuchte beleuchten.

Wir sind sehr zufrieden mit unserem Ergebnis.